Bericht Nr. 80

VfR Mannheim - Hannover 96
Mal wieder DFB-Pokal! Karte

 

Was für ein Scheiß-Los! Mannheim liegt bekanntlich am Arsch der Welt und besonders beliebt ist man da als Hannoveraner auch nicht. Daß so ein Kick dann auch noch Freitags steigt ist eigentlich logisch, wenn man die Terminansetzungen bzgl. 96 kennt!
Also ging es mit vollem Auto um 14 Uhr los nach Mannheim. Nach einigen Bieren und Pinkelpausen kam man schließlich genau zum Anpfiff an. Zum Kotzen heiß war es natürlich auch wieder was einem den Anblick der knapp 200 HSV-Fans nicht gerade versüßen konnte!
Der Prollzwerg wollte nach dem Zaunsturm natürlich wieder eine Arschparade aufziehen was natürlich mal wieder nicht klappte... Stattdessen versuchte der Mob andere Meute-Leute auszuziehen. Was supporttechnisch folgte war nicht gerade ein Leckerbissen! Die 1000 heimischen Fans waren entweder etwas sangesfaul oder tot und unsereins beschränkte sich auf labern, trinken, essen und (und das war wohl das wichtigste) rythmisches klatschen...
Fußball gespielt wurde auch noch, wobei man dem Treiben auf dem Platz auch nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken durfte! Hannover ging bereits nach 6 Minuten durch Salif Keitas Rübe in Kopf und schob dann den Ball lässig hin und her, nicht aber ohne noch die eine oder andere VfR-Chance zuzulassen. Wirklich bange wurde einem aber nicht und so beließ man es bis zur Pause beim gammeln in der Sonne!
Halbzeit 2 begann mit einem Paukenschlag, einer Sensation, einem Traum! 2:0 für die Roten und wer hats g'macht? Der Stendel Daniel... gebührend wurden Tor und Torschütze gefeiert bevor weiter geschimmelt wurde! Jiri Kaufman hat übrigens noch einen Elfmeter verschossen, ich habe aber keine Ahnung mehr wann das war, deshalb nun an dieser Stelle der Hinweis!! Kaufman machte dann zur Überraschung aller das 3:0 für den Hannoverschen Sportverein von 1896 e.V. was den Sack wohl endgültig zu schließen vermochte... Für die heimischen Mannheimer VfR-Anhänger gabs dann in Minute 90 noch einen Schmankerl, nämlich das 1:3 per Elfer durch den als Freistoßgott angepriesenen Sascha Benda! Das wars dann aber auch!
Die Spieler bedankten sich dann artig bei uns. Der eine (Sievers) indem er unserem Fanbeauftragten nen Wassereimer über den Balg goß, die anderen mit Handschlag und einem erfrischendem Grinsen wie man es aus der Werbung kennt...
Die Rückfahrt war dann der wohl ätzendste Teil des Tages, da ich zunächst Kopfschmerzen bekam... als die dann wieder wech waren pennte die ganze Besatzung ein (inkl. Fahrer nachdem er geblitzt wurde)... naja also noch etwas Auto gelenkt, Fahrer vollgelabert und irgendwann war diese beschissene Horrorfahrt auch endlich vorbei!!! Zum Abschluß gönnten wir uns noch eine Fahrt durch die Ludwigstraße um mal zu gucken ob's denn da evtl. Neuzugänge gibt.
Fazit: Alles doof bis aufs Ergebnis und was dolles gesagt hat irgendwie auch keiner glaub ich...

VfR Mannheim

VfR Mannheim

Hannover 96

Hannover 96