Bericht Nr. 21

Hannover 96 - 1.FC Nürnberg
Die Eintrittskarte zum lang ersehnten Saisonauftakt! Karte Nach der Arbeit ging es sofort ins Stadion. Leider waren wir nur zu zweit, was an Urlaub und EXPO-Einsätzen lag...
Jedenfalls waren wir die gesamte Woche bereits im Fußballfieber und konnten es kaum erwarten endlich wieder den Ball im Niedersachsenstadion rollen zu sehen. Die Erwartungen in die Saison sind in und um Hannover wie immer riesengroß und so ließen die Verantwortlichen keine Gelegenheit aus, um auf die mißglückte Vorbereitung und das uneingespielte Team hinzuweisen. Trotzdem wollte man gegen fränkischen Club die ersten 3 Punkte einfahren. Das Team wirklich einschätzen konnte aber vor dem Spiel wohl keiner, außer dem Trainer. Überraschen lassen, hieß also die Devise.
Um 19 Uhr war die fußballose Zeit endlich vorbei! Die Nürnberger empfingen ihr Team mit einer tollen Rauchshow, einer Überzieh-Fahne und den üblichen Doppelhaltern. Bei 96 wurden, wie bei allen Heimspielen, Riesenfahnen geschwenkt.
Das Spiel begann schleppend. 96 wurde von Beginn an in die Defensive gedrängt. Nürnberg war tatsächlich von Anfang an so stark wie man es aus der Vorbereitung ablesen konnte. Die Vierer-Abwehrkette der Nürnberger ließ in der gesamten Halbzeit keinen Angriff der Roten durch. Das Mittelfeld agierte zweikampfstark und clever. Einzig die Chancenauswertung und natürlich Jörg Sievers bewahrten Hannover vor einem Rückstand zur Halbzeit! Alleine Driller und Jarolim hätten den Sack schon zumachen können! Mit Jörg Sievers' Glanzparaden, einem aufmerksamen Fahed Dermech als Libero und Amadou als Manndecker konnte man zufrieden sein. Michael Molata spielte unauffällig aber ohne Fehler. Probleme hatten Mirko Baschetti mit Martin Driller und Carsten Linke mit dem besten Nürnberger David Jarolim. Zur Hälfte hatte der FCN jedenfalls bereits zwei Pfostentreffer, einen gefährlichen Freistoß und zwei Großchancen Drillers geboten. Hannover 96 hatte gekämpft, war aber taktisch und spielerisch eine Klasse schwächer.
Man musste in der Pause also einzig auf viel Glück und die Fortsetzung der Nürnberger Chancenvergaben hoffen. Der Club bereits am ersten Spieltag bundeligareif!
Die zweite Halbzeit begann mit noch motivierteren Roten! Es wurde im Mittelfeld jetzt aggresiver agiert und es gelang das eine oder andere Mal die freien Räume zu nutzen! Nach 50 Minuten dann wurde das Spiel auf den Kopf gestellt. Nach feinem Paß von Daniel Stendel, stürmte Igoris Morinas aufs Club-Tor zu und verwandelte wie in alten Zeiten sicher zum 1:0! Wahnsinn! Jetzt rauchte auch der I-Block!
Sicherlich war dieses Tor, aus der ersten Chance des Spiels resultierend, sehr glücklich. Aber gerade diese Tore sind ja bekanntlich besonders schön!
Nach der Führung ging es weiter wie zuvor. Nürnberg drückte. Nach 64 Minuten gab es dann nach Flanke von Jarolim den Ausgleich durch Martin Driller. Schade, aber völlig verdient. 96 kämpfte trotzdem weiter und versuchte zumindest nocheinmal nach vorne zu kommen. Morinas und Bounoua scheiterten allerdings mit Fernschüssen. Den Sieg für der FCN vergab an diesem Abend, dann Martin Driller. Einen Foulelfmeter, verursacht von Linke an Jarolim, schoß der Stürmer einen Meter am Tor vorbei!
96 holt sich also mit Kampf und viel Glück den ersten Punkt der Saison. Nürnberg sehe ich nach diesem Spiel als Bayern der 2.Liga! Für 96 kann es mit zunehmendem Saisonverlauf nur besser werden und aufgrund des Kampfes und  der erkennbaren Substanz im Team, gibt es durchaus Grund zum Optimismus!
Die Nürnberger können in dieser Form und mit etwas mehr Cleverneß vorm Tor den Aufstieg fest einplanen!
Insgesamt ein gelungener Saisonauftakt, der Lust auf mehr macht :)

Hannover 96

Hannover 96

1.FC Nürnberg

1.FC Nürnberg

Führung durch Morinas

Die Führung in der 50. Minute durch Igoris Morinas!

Daniel Stendel sah zwar gegen die Nürnberger Abwehr kaum einen Stich, dennoch bereitete er das 1:0 aber schön vor! Daniel Stendel