Bericht Nr. 20

Hannover 96 - FC Bayern München
Die Eintrittskarte mit sattem Top-Zuschlag! Karte vom Spiel Nachdem ich am Vortag (d.h. vom 22.7. 6.30 Uhr - 23.7. 9.45 Uhr) in Sachen Groundhopping unterwegs war, kam dieses Spiel um 16.00 Uhr klar zu früh. Trotzdem ließ ich mir das Spiel gegen den Deutschen Meister natürlich nicht entgehen und so war ich ca. eine halbe Stunde vorm Anpfiff im Stadion. Ziemlich müde wartete ich also auf den Anstoß.
Recht flott begann die Partie gegen den Rekordmeister. Hannover spielte engagiert nach vorne. Daß dies die Bayern aber nicht davon abhält Tore zu schießen kennen wir ja! So kam es dann auch, daß Carsten Jancker das 0:1 markierte. Die 5. Minute war das etwa. Gegenspieler Mirko Baschetti war zu weit von seinem Mann weg und auch Torwart Müller (Sievers fehlte) sah nicht glücklich aus. 96 spielte weiter seinen Stil, jedoch waren die Stürmer Morinas und Ullmann eindeutig nicht torgefährlich genug. 25 Minuten waren gespielt als es zum 0:2 kam. Roque Santa Cruz setzte einen unplazierten und eher als Alibiabschluß geltenden Schuß aufs Gehäuse der Roten. Heinz Müller brachte es aber fertig diesen Ball mit seinem Fuß in Form einer Bogenlampe im Tor unterzubringen. Der zweite Torwart unterstreicht immer wieder seine Ansprüche auf einen Stammplatz im Tor. Seine Leistungen sind aber regelmäßig nicht dementsprechend! Nun sah es also so aus, als würden die Bayern ihren Stiefel runterspielen. Zwei Minuten nach dem 0:2 gab es aber einen Elfmeter für Hannover 96. Beim Kopfballduell wurde wohl ein Roter (diesmal Grüner) umgestoßen. Michael Molata, der bereits beim Spiel in Nordstemmen einen guten Eindruck bei mir hinterließ, versenkte den Strafstoß sicher zum Anschluß. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Auffallen in der Formation der ersten Hälfte konnten Molata, Dermech, Simak und Rose. Baschetti wirkte als Manndecker zu risikobereit, Amadou spielte solide gegen Santa Cruz. Das Mittelfeld wirkte insgesamt bereits gut abgestimmt, auch wenn es natürlich noch einige Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Der Sturm mit Ullmann und Morinas konnte nicht überzeugen. Ullmann bewies zwar Durchsetzungsvermögen, doch unterm Strich sind beide Angreifer zu harmlos.
In Halbzeit 2 gab es auf beiden Seiten zahlreiche Umstellungen. Während 96 aber eher auf die erste Formation umstieg, kamen bei Bayern die Spieler aus der dritten Reihe. Der neue Sturm machte sofort klar, daß Ehrmantraut bei der Aufstellung an Stendel und Kaufman nur schwer vorbeikommt! Kaufman bewies eindrucksvoll, daß er Einsatzbereitschaft und Spielverständnis in Einklang bringen kann. Seine Torgefährlichkeit macht ihn darüberhinaus zu einemhoffnungsvollen Talent! Daniel Stendels Qualitäten kennt man ja bereits in Hannover. Gutes Stellungsspiel und großer Einsatz machen ihn wohl zum Sturmführer in der neuen Saison. Die Abwehr schien vor allem dank Oliver Schäfer sicherer als in der ersten Hälfte. Das Mittelfeld wurde zwar durch die Herausnahme von Simak, der schon den einen oder anderen Zuckerpaß zeigte, etwas weniger Kreativ. Bounoua auf rechts und Spork auf halbrechts machten aber dennoch einen guten Eindruck. Auch wenn Bounoua noch an seinen Flanken arbeiten muß. Carsten Linke spielte wie immer 100%. Im Mittelfeld hat 96 also genug gute Alternativen. Der Sturm könnte aber zur Sorge werden. Hinter Stendel und Kaufman fehlen die wirklich guten Torjäger. Salif Keita konnte an diesem Eindruck nichts ändern. Soweit die Analyse, das Spiel endete schließlich 2:2. Der Ausgleich war eine reine Stürmerproduktion. Stendel stürmte mit Kaufman aufs Tor zu und wurde dann unsanft gestoppt. Der zweite Elfmeter, der sicher von Jiri Kaufman versenkt wurde. Mit diesem Ergebnis und dem Eindruck von der Mannschaft kann man leben!
Die Stimmung unter den 23250 Zuschauern war recht gut. Außer in der Nordkurve waren zwar die Bayern in der Überzahl. Support ihrereseits war aber nicht wahrzunehmen! Die 96-Fans spulten so ziemlich ihr Standardrepatoir ab. Die Ultras waren bei diesem Kommerzspiel höchstens zu zehnt, so daß es auch in Sachen Intro, Choreo oder Pyro nichts zu berichten gibt!

Hannover.jpg (13898 Byte)

Hannover 96

Bayern.jpg (19285 Byte)

FC Bayern München

Anschluß in der 27.Minute

Der Anschlußtreffer von Michael Molata in der 27.Minute.

Der 2:2 Ausgleich durch Jiri Kaufman in Minute 79! Ausgleich in der 79. Minute